UYL: Der FCB steht bereits in der nächsten Runde!

Gruppenphase
Mittwoch, 22.11.2017 // 17:48 Uhr

Mit einem 2:1-Sieg gegen den Manchester United FC schaffte die U19-Auswahl des FC Basel 1893 am Mittwoch, 22. November 2017, den Einzug in die nächste Runde. Bereits in der torlosen ersten Hälfte waren die Basler das aktivere Team gewesen und nach dem Seitenwechsel konnte sie diese Überlegenheit auch in Tore ummünzen: Afimico Pululu per Weitschuss und Yves Kaiser per Foulpenalty waren um die zwischenzeitliche 2:0-Führung besorgt. Trotz des Anschlusstreffers durch Tyrell Warren mussten die Gastgeber praktisch nie um ihren Sieg bangen und übernahmen die Tabellenführung in der Gruppe A der UEFA Youth League (UYL).

Eine erste erfreuliche Nachricht erreichte Arjan Peços Team bereits vor dem Spiel: Aufgrund der überraschenden Niederlage von SL Benfica beim PFK ZSKA Moskau war klar, dass ein Sieg gegen Manchester United zum Erreichen der nächsten Runde reichen würde. „Wir wollten das ausblenden und uns ganz auf unsere Aufgabe konzentrieren“, so Peço nach dem Spiel, „unabhängig vom Resultat der anderen beiden Teams wollten wir sowieso nach vorne spielen und gewinnen, denn wir wussten, dass wir die Qualität dazu haben.“

 

Das stellten die Rotblauen dann auch beeindruckend unter Beweis. Mit Ausnahme der Startphase und einem Weitschuss von Angel Gomes kam während der gesamten ersten Halbzeit kein Abschluss auf das Basler Tor. Der FCB aber dominierte das Spielgeschehen und hatte auch schon Torszenen zu verzeichnen, auch wenn die ganz grossen Möglichkeiten vor dem Seitenwechsel noch ausblieben.

 

Ein Weitschuss Pululus und ein Penalty Kaisers

 

Es brauchte dann einen Weitschuss von Afimico Pululu, um die verdiente Führung nach rund einer Stunde herzustellen: Ylber Lokaj hatte sich auf der rechten Seite durchgesetzt, spielte Pululu an und dieser traf von der Strafraumgrenze aus herrlich ins entfernte hohe Eck zur Basler Führung. Nur wenig später foulte Ethan Hamilton Pululu im Strafraum und Yves Kaiser erhöhte per Foulpenalty zum 2:0.

 

Zwar kamen die Engländer im Anschluss an einen Freistoss Gomes‘ durch einen Kopfballtreffer Tyrell Warrens zum Anschlusstreffer, aber selbst beim Stande von 2:1 mussten die Basler praktisch nie um den Sieg zittern. „Wir haben heute das gesamte Spiel dominiert mit Ausnahme der ersten zehn Minuten und waren mit Abstand die bessere Mannschaft auf dem Platz“, fasste Peço die Partie korrekt zusammen.

 

Mit dem Sieg sicherte sich der FCB bereits ein Spieltag vor dem Ende der Gruppenphase das Erreichen der nächsten Runde, von den ersten beiden Plätzen ist der FCB nicht mehr zu verdrängen. „Nach dem unbefriedigenden Start in Manchester haben wir weiterhin an unsere Chance geglaubt. Wir haben sehr viel Qualität und über die gesamte Kampagne stehen wir verdient in der nächsten Runde“, so Peço.

 

Noch stehen Entscheidungen aus

 

Alle Entscheidungen sind aber noch nicht gefallen in der Gruppe A: Denn es macht einen grossen Unterschied, ob man die Gruppe auf dem ersten oder dem zweiten Platz abschliesst: Während der Zweitplatzierte auswärts ein Play-Off-Spiel gegen ein Team, das den Meisterweg bestritten hat, austragen muss und erst dann im Achtelfinal steht, qualifiziert sich der Gruppensieger direkt für diese Runde der letzten 16. Nach dem Sieg gegen Manchester United würde dem FCB im abschliessenden Spiel bei Benfica bereits ein Remis reichen, um sich den ersten Platz zu sichern. Dass dies im Bereich des Möglichen liegt hat die U19 in den bisherigen fünf UYL-Partien unter Beweis gestellt.

 

Das Telegramm:

 

FC Basel 1893 – Manchester United FC 2:1 (0:0)

Leichtathletikstadion St. Jakob. – 640 Zuschauer. – SR Srdjan Jovanovic (Serbien).

Tore: 59. Pululu  1:0 (Lokaj). 66. Kaiser 2:0 (Foulpenalty). 70. Warren 2:1 (Gomes).

 

FCB: Pukaj; Celant, Lokaj, Kaiser, Dejan Zunic; Bislimi, Schmid, Pepsi; Pululu, Vesco (3. Rashiti), Okafor (83. Suter).

 

Manchester United: Fojticek;, Williams, Ercolani (61. Sang), Warren; O’Connor, Hamilton, Garner (61. Burkart); Tanner (70. Baars); Gomes; Boonen, Bohui.

 

Bemerkungen: FCB ohne Liechti (verletzt). Ersatzbank FCB: Ejupi, Eremenko, Isufi, Rashiti, Stabile, Steffen und Suter. – Verwarnungen: 34. Pepsi (Foul). 65. Tanner (Reklamieren). 76. Okafor (Foul). 83. Pululu (Schwalbe). 87. Warren (Foul). 88. Suter (Foul). – 55. Tanner rettet auf der Linie nach Kopfball von Pululu.

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Neue News

21.09.2021 // UEFA Europa Conference League

UECL: Jetzt Tickets für die Heimspiele sichern

16.09.2021 // UEFA Europa Conference League

Keine Tore zum Auftakt in die UECL-Gruppenphase

10.09.2021 // UEFA Europa Conference League

Komm nach Baku und unterstütze uns

10.09.2021 // UEFA Europa Conference League

Begleite uns ins UECL-Abenteuer!

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.