FCB-Frauen zum dritten Mal in Folge im Cupfinal

Women Super League
Sonntag, 01.03.2015 // 12:32 Uhr

Die Frauen des FC Basel 1893 besiegen am Samstag, 28. Februar 2015, im Cuphalbfinal auf dem heimischen Campus den FC Neunkirch mit 2:1 (2:1). Die Tore für Basel erzielten in der 26. Minute Alexandra Szarvas auf Pass von Stefani Liebhart und in der 38. Minute Nadine Rosler auf Pass von Kerstin Boschert. Damit stehen der FCB zum dritten Mal in Folge im Cupfinal der Frauen.

Die Titelverteidigerinnen kamen nicht gut ins Spiel und kassierten in der 11. Minute ein Gegentor von Kailtin Jackson. Dieses Tor verunsicherte die Mannschaft noch mehr. Ungenaue Pässe und vergebene Top-Chancen waren die Folge.

 

In der 16. Minute wurde die Schaffhauser Torwartin Sandra Bruderer – nach einem Zurückreissen von Eseosa Aigbogun, korrekterweise mit Rot vom Platz geschickt. Wer glaubte, dass diese Überzahl den Frauen von Kaan Kahraman eine gewisse Sicherheit zurückbringt, sah sich getäuscht. Es waren viel mehr die Schaffhauserinnen, die weiter powerten. Und bis buchstäblich zur letzten Sekunde des Spiels hatten sie Grosschancen zum Ausgleich.

 

Ohne zu brillieren, verwerteten die Baslerinnen noch zwei ihrer vielen Topchancen zu. In der 26. Minute verwertete Alexandra Szarvas eine schöne Flanke von Stefani Liebhart zum vielumjubelten 1:1. Und in der 38. Minute erzielte auf Pass von Kerstin Boschert das siegbringende 2:1.

 

Zusammengefasst muss festgestellt werden, dass der FC Neunkirch der gewohnt unbequeme Gegner war und die Trainer es wieder einmal schafften die Spielerinnen optimal auf die Baslerinnen einzustimmen. Heute hat nicht die bessere sondern die glücklichere Mannschaft gewonnen, aber so ist der Cup…

 

Das Telegramm:

 

FC Basel 1893 – FC Neunkirch 2:1 (2:1)

Nachwuchs-Campus Basel. – 275 Zuschauer.

Tore: 11. Jackson 0:1. 26. Szarvas 1:1 (Liebhart). 38. Rolser 2:1 (Boschert).

 

FCB: Böni; Sylvestre, Stein, Boschert (53. De Alem), Liebhart; Rolser; Szarvas (78. Glaser), Mühlebach (63. Huber), Bangerter; Herzog, Aigbogun.

 

FCN: Bruderer; Rodrigues, Schmid, Ondrusova, Storrer (46. Leusch); Feckovà, Remmele (57. Cerovska), Jackson, Bunter (17. Walker); Lagonia, Tieber.

 

Bemerkungen: FCB ohne Autino (ET), Meier, Scheffler, Selijmi (alle ohne Einsatz), Scheidegger, Suppa und Susuri (beide verletzt). FCN ohne Scharf, Chambers, Wagner, Lohmann (alle ohne Einsatz), Kopsca (krank), di Feo, die Ronco, Stahl, Sardu (alle verletzt) und Kristin (gesperrt). – Platzverweis: 16. Bruderer (Notbremse). Verwarnungen: 31. Boschert (Handspiel). 34. Lagonia (Foul). 61. Sylvestre (Foul).– 46. Verletzungsbedingte Auswechslung von Storrer (FCN).

 

Die FCB-Frauen stimmen sich auf den Cuphalbfinal ein.
Basels Captain Nadine Rolser kann sich gleich gegen zwei Gegenspieler durchsetzen.
Stefanie De Alem da Eira im Zweikampf mit Neunkirchs Lisa Marie Remmele.

(Fotos: Uwe Zinke)

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.