Gaëlle Thalmann kommt zu den FC-Basel-Frauen

Women Super League
Montag, 27.07.2015 // 12:46 Uhr

Die Schweizer Nationaltorhüterin Gaëlle Thalmann wechselt per sofort vom Bundesliga-Absteiger MSV Duisburg zu den NLA-Frauen des FC Basel 1893. Und die FCB-Frauen geben weitere Mutationen im Kader bekannt.

Die 29-jährige Schweizer Nationaltorhüterin Gaëlle Thalmann hat die letzten Jahre in Deutschland und in Italien gespielt. So unter anderem beim 1. FFC Turbine Potsdam, bei den HSV-Frauen, bei Lokomotive Leipzig, bei ASD S.E.F. Torres 1903 und letzte Saison beim MSV Duisburg. Gerade rechtzeitig zur Frauenfussball-WM in Kanada hat sie sich nach einer schweren Verletzung zurückgekämpft. Sie stand bei allen WM-Einsätzen unserer Nationalmannschaft in Kanada im Tor. Der FCB freut sich, dass es ihm gelungen ist, Gaëlle Thalmann nach Basel zu holen und setzt damit auch ein Zeichen im Hinblick auf die künftigen Zielsetzungen des Teams. Neben diesem erfreulichen Zuzug hat der FCB weitere Mutationen im Kader des Frauenteams zu vermelden.

 

Samira Susuri nimmt sich eine Auszeit.

 

Nach der Rückkehr aus der Sommerpause ist Samira Susuri mit dem Wunsch, sich in den kommenden Wochen Gedanken über ihre sportlichen Zielsetzungen zu machen, auf die Teamverantwortlichen zugekommen. Die intensiven Gespräche haben dazu geführt, dass Susuri sich eine Auszeit gönnt. Die Stürmerin fiel in der letzten Spielzeit länger verletzungsbedingt aus. Dadurch konnte sie ihre Chance, mit nach Kanada zu fahren, auch nicht wahrnehmen. Sie wird sich nun in erster Linie ihrer Ausbildung zur Schreinerin widmen. Ihre sportliche Zukunft bleibt vorerst völlig offen.

 

Lindsey Thomas und Nina Schepis zum FCB

 

Das Kader der FCB-Frauen wird zudem mit zwei weiteren Zuzügen verstärkt. Aus Montpellier zum FCB gestossen ist die 20-jährige Stürmerin Lindsey Thomas. Sie gilt als torgefährliche Stürmerin und hat sowohl in den erfolgreichen U19- und U20-Nachwuchsteams Frankreichs mitgespielt. Zudem gehört sie dem Universitätsteam Frankreichs an, welches soeben in Korea die Universitätsweltmeisterschaft erfolgreich abgeschlossen hat. Deshalb ist die Spielerin auch erst letzte Woche zum FCB-Team gestossen. Der Start mit dem Team ist Lindsey Thomas erfolgreich geglückt, hat sie doch in den beiden ersten Testspielen über dieses Wochenende zwei Tore erzielen können.

 

Mit Nina Schepis kommt eine schweizerisch-österreichische Doppelbürgerin vom Liga-Konkurrenten FC Staad zum FC Basel. Sie absolviert in der Verwaltung des Kantons Basellandschaf eine dreijährige Sportler-KV-Ausbildung. Im Rahmen dieser sportlergerechten Ausbildung soll sie gezielt an die Anforderungen einer Spitzenfussballerin herangeführt werden.

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.