2:0 gegen Luzern – FCB-Frauen feiern den nächsten Sieg

FCB-Frauen
Donnerstag, 24.10.2019 // 13:30 Uhr

Das Frauenteam des FC Basel 1893 besiegte am Mittwoch, 24. Oktober 2019, auf dem Nachwuchs-Campus Basel. Den FC Luzern mit 2:0. Die Tore erzielten Riola Xhemaili (51.) und Ivan Fuso (61.). Mit diesem Erfolg verbleiben die Baslerinnen auf dem zweiten Tabellenplatz.

Die beiden Teams waren sich schon beim Saisonauftakt gegenübergestanden und hatten ein Spektakel geliefert. Die Luzernerinnen hatten damals eine Viertelstunde vor Schluss das 3:0 erzielt, Rotblau konnte aber noch reagieren und in der Nachspielzeit ausgleichen. Nun, zum auftakt der Rückrunde, standen sich die beiden Teams als Zweiter (FCB) und als Vierter (FC Luzern) gegenüber.

 

In der Anfangsphase hatte das Team von Glen Meier die gefährlicheren Szenen, konnte daraus aber keinen Profit ziehen. Nach einer Viertelstunde kam aber auch das Team von Thomas Moritz ins Spiel und das Geschehen gestaltete sich nun ausgeglichen. Gegen Ende der ersten Hälfte kam dann auch das Heimteam zu seinen Chancen. Andrea Frei beispielsweise setzte den Ball nur knapp übers Tor (42.) und in der Nachspielzeit hämmerte Lara Marti das Spielgerät an die Latte. Tore sollten im ersten Durchgang aber nicht fallen.

 

Xhemaili und Fuso treffen in der zweiten Halbzeit

 

Nach dem Seitenwechsel konnten sich die Baslerinnen aber nochmals deutlich steigern. Und schon kurz nach dem Wiederanpfiff erzielte Riola Xhemali das wichtige 1:0 (51.). Andrea Frei zirkelte einen Freistoss in den Fünfer und die Torschützin köpfte den Ball in die Maschen.

 

Zehn Minuten später machte Ivana Fuso den Sack zu. Lara Marti konnte von der linken Seite den Ball in den Sechzehner spielen und die deutsche U19-Nationalspielerin hatte keine Mühe mehr ihren fünften Meisterschaftstreffer zu erzielen. Das 2:0 bedeutete zugleich das Schlussresultat.

 

Mit diesem Sieg bleiben die Baslerinnen ungeschlagen und auf der zweiten Position der Nationalliga A. Jetzt steht aber als nächstes der Cup an, im Achtelfinal treffen die FCB-Frauen am kommenden Sonntag um 15.00 Uhr auswärts auf den FC Oerlikon/Polizei ZH aus der ersten Liga.

 

Das Telegramm:

 

FC Basel 1893 – FC Luzern 2:0 (0:0)

Nachwuchs-Campus Basel. – 60 Zuschauer. – SR Plüss.

Tore: 51. Xhemaili 1:0. 61. Fuso 2:0.

 

FCB: Droz; Rey, Ferrera, Brunner, Marti; Huber; Jenzer, Xhemaili;  Mayr (85. Keel), Frei (75. Arfaoui), Fuso (89. Racaj).

 

FCL: Bruderer; Scodeller, Ruf, Müller, Abbühl; Klotz, Schnider, Graf, Jackson (62. Häring); Erne (81. Bischof), Pando (46. Fölmli).

 

Bemerkungen: FCB ohne Bunter, Burla, Sturgess, Sundov, Tschudin (alle rekonvaleszent), Hirschi, Jermann (beide Aufbautraining), und Buser (verletzt). Ersatzbank FCB: Wölfle (ET), Arfaoui, Jaser, Keel, Racaj. Ersatzbank FCL: van Weezenbeck (ET), Bischof, Fölmli, Häring, Haller, Sager, Scherer. – Verwarnungen:  81. Marti (FCB, grobes Spiel). 47. (erste Halbzeit) Lattenschuss Marti.

Dieser Inhalt wurde automatisch von einem alten System migriert. Auffällige Fehler bitte an newsroom@fcb.ch schicken.

 

Neue News

11.05.2024 // AXA Women’s Super League

Bittere 1:2-Niederlage im Hinspiel gegen den FCZ

10.05.2024 // AXA Women’s Super League

Im Halbfinal wartet der Titelverteidiger

05.05.2024 // AXA Women’s Super League

Die FCB-Frauen stehen in den Halbfinals

Mehr zum Thema

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.